Trustpilot
Your Cart

CBD Öl Erfahrungen – Was sagen Nutzer und was kann Cannabidiol wirklich?

Seit einigen Jahren ist CBD sehr beliebt und die Erfahrungsberichte zufriedener Anwender häufen sich. CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, ein Cannabinoid aus der Hanfpflanze. Die Anwendung von CBD ist mit zahlreichen positiven Benefits assoziiert, allerdings steckt die Forschung noch in den Kinderschuhen. Viele Neueinsteiger in diesem Bereich haben Fragen zur Wirkung und wissen nicht, ob sie ein CBD-Öl kaufen sollen. Wir möchten einen kleinen Überblick verschaffen, um die wichtigsten Antworten zu geben.

Die Wirkung von CBD – ist Cannabidiol ein Wundermittel?

Aus Bio-Hanf hergestellt ist Cannabidiol eine wertvolle Substanz, die von Menschen immer häufiger angewendet wird. Einen klassischen CBD-Öl Testsieger gibt es dabei nicht. In unserem Shop gehört das 10 %-ige Öl zu den Testsiegern, da es für Einsteiger und Profis gleichermaßen geeignet ist.

Ein Zaubermittel ist CBD allerdings nicht! Die bislang bekannten Vorteile bei der Anwendung beruhen auf persönlichen Erfahrungen mit CBD-Öl, die verschiedenste Kunden in Bewertungen niedergeschrieben haben.

Geforscht wird allerdings fleißig, denn die Wissenschaft weiß längst, dass Bio-Hanf eine starke Wirkung auf unterschiedlichste Beschwerden nachgesagt wird. Besser bekannt ist THC, ein weiteres Cannabinoid, das durch seine psychoaktive Wirkung im Alltag eher problematisch ist.

Welche Vorzüge hat CBD-Öl für die Gesundheit

In der Presse wird bislang wenig über die Wirkungen der Cannabispflanze postuliert. Interessant ist allerdings, dass seit einigen Jahren stark über die Legalisierung von klassischen Cannabis diskutiert wird. CBD ist bereits legal und wenn wir uns die Bewertungen von Kunden anschauen, scheint es zahlreiche Benefits mitzubringen.

  • CBD-Öle werden von Kunden bei Schmerzen angewendet.
  • Vollspektrum-Öle werden zur Reduktion von Ängsten und Depressionen verwendet.
  • Viele Menschen nutzen ein Vollspektrum-CBD-Öl bei Schlafstörungen.
  • Die Anwendung von CBD-Öl wird mit reduziertem Stress assoziiert.
  • Der Wirkstoff CBD soll laut vieler Anwender auch bei Tieren wirken.
  • Bei Problemen mit dem Stoffwechsel setzen viele Menschen auf CBD-Öl.
  • Entzündungen am Zahnfleisch behandeln einige Nutzer mit einem CBD-Mundspray.

Einige Studien wurden bereits an Mäusen durchgeführt. Die ersten Hinweise deuten darauf hin, dass CBD-Öl sowohl psychisch als auch physisch wirken kann. Im Vergleich zu THC ist der große Vorteil darin zu sehen, dass CBD-Öle keinen Rausch auslösen. Ein Premium-Öl kann zwar stark sein, wirkt aber zu keinem Zeitpunkt “benebelnd”, so dass die klare Entscheidungskraft erhalten bleibt.

Welchen Vorteil hat ein Vollspektrum CBD-Öl?

Cannabinoide wie CBD stammen aus der Hanfpflanze. Zur Gewinnung von CBD-Öl wird das Extrakt der Pflanze mit einem Trägeröl vermischt. Neben CBD sind weitere Cannabinoide enthalten, so zum Beispiel CBN, CBC oder CBG. Außerdem enthält ein Vollspektrum-Öl neben den Cannabinoiden Terpene und Flavonoide. Hierbei handelt es sich um sekundäre Pflanzenstoffe, die laut Erfahrung eine Wirkverstärkung hervorrufen können. Dieser Prozess wird als Entourage-Effekt bezeichnet.

Auch Tiere können laut zahlreichen Informationen von der Anwendung eines CBD-Öls profitieren. Bei Schmerzen, Ängsten und Unruhe, für Hunde, Katzen und Pferde ist CBD sehr beliebt. Katzen dürfen jedoch keine Terpene bekommen, da sie diese nicht verarbeiten können. Vollspektrum CBD kommt daher für die Tiere nicht in Betracht.

Gibt es Produktempfehlungen für das beste CBD-Öl?

Es gibt Dutzende Anbieter und Hersteller von CBD-Öl. Ein direkter Vergleich ist schwierig, da die Wirksamkeit von mehreren Faktoren abhängt. Viele unserer Kunden bezeichnen das CBD-Alive CBD-Öl 10 % als bestes Produkt in unserem Shop. Auch die Öle von anderen Herstellern können von hoher Qualität sein.

Entscheidend für Produktempfehlungen ist der CBD-Gehalt. Hier gibt es erhebliche Unterschiede, angefangen von 5 % bis zu 25 % und mehr. Für Einsteiger ist ein CBD-Gehalt von 5 % oder 10 % ausreichend. Erfahrene Anwender hingegen präferieren höhere Dosen, um nur wenige Tropfen der CBD-Öle zu benötigen.

Wie wird CBD-Öl hergestellt?

Das CBD-Öl besteht aus Hanf-Extrakt und einem Trägeröl. Die meisten Anbieter setzen auf Hanföle, die allerdings aromatisch als bitter bezeichnet werden. Positive Erfahrungen wurden im Test von Nutzern mit MCT-Öl als Trägerlösung gemacht. Es ist für die Auflösung von CBD ebenso gut geeignet, zeigt sich im praktischen Test aber als weniger bitter. Die Wirkung ist identisch, entscheidend ist auch hier der Anteil an CBD.

Hochwertige CBD-Produkte zeichnen sich dadurch aus, dass sie von unabhängigen Laboren auf ihre Inhaltsstoffe überprüft werden. Hierbei geht es nicht nur um die Wirkung, sondern auch um die Legalität. Erlaubte CBD-Produkte enthalten maximal 0,2 % THC, alles, was darüber liegt, ist nicht erlaubt!

Kann CBD-Öl einen Rauschzustand auslösen?

Cannabisprodukte assoziieren viele Menschen automatisch mit Marihuana und folglich mit einem Rausch. CBD-Öl wirkt nicht psychoaktiv und löst somit kein “High” aus. Die Wirkung zeigt sich im Test sehr viel sanfter, indirekter und ohne, dass die Auffassungsgabe beeinträchtigt wird.

Die fehlende psychoaktive Wirkung ist der Grund dafür, dass CBD-Öl legal auf dem Markt verfügbar ist. Die WHO hat sich über CBD-Produkte ausführlich informiert und kam zu dem Schluss, dass keine negativen Einflüsse auf den menschlichen Körper zu erwarten sind.

Wie funktioniert die Anwendung von CBD-Öl?

CBD-Öl ist von anderen Produkten zu unterscheiden. Es gibt nicht nur die Öl-Form, sondern auch sogenannte CBD-Liquids, Kosmetikprodukte und Blüten. Die beliebteste Darreichungsform ist allerdings das CBD-Öl. Hier sind alle Wirkstoffe der Hanfpflanze enthalten und werden direkt bei der Anwendung aufgenommen.

Welche Anwendungsmöglichkeiten gibt es sonst noch?

Ein CBD-Liquid wird über einen Vaporizer verdampft. Im Vergleich zum CBD-Öl zeigt sich hier eine schnellere Wirkung. Dennoch bevorzugen eine Vielzahl aller Nutzer das Öl, da sie es punktgenau dosieren können und sie keine weiteren elektronischen Geräte für die Nutzung anschaffen müssen.

CBD-Kosmetik wird direkt auf die Haut aufgetragen. Der Wirkstoff Cannabidiol soll einen positiven Einfluss auf verschiedene Hauterkrankungen haben können. So wird die Anwendung von CBD beispielsweise mit einer Reduktion von Akne oder Schuppenflechte assoziiert. Als Cremes oder Salben erhältlich, soll CBD-Kosmetik zudem Vorteile im Alter haben. Es wird sogar darüber diskutiert, ob eventuell ein positiver Einfluss auf die Entwicklung von Falten vorhanden sein könnte.

Hat CBD Nebenwirkungen oder kann es gefährlich werden?

Wer auf einen bitteres Aroma mit Abscheu reagiert, kann mit CBD-Öl Probleme bekommen. Teilweise ist die Note wirklich unangenehm, ähnlich wie bei bitteren Magentropfen. Für die meisten CBD-Fans ist das aber kein Thema. Nebenwirkungen kommen sehr selten vor, dennoch dürfen sie nicht verschwiegen werden.

Theoretisch ist es möglich, dass eine Allergie auf Hanf besteht. In diesem Fall reagiert der Benutzer auf sämtliche CBD-Artikel mit allergischen Symptomen. Die Allergie ist äußerst selten!

Leichte Nebenwirkungen sind möglich, wenn CBD-Öl zu hoch dosiert wird. Schwindel, Übelkeit, Schläfrigkeit und Bauchschmerzen können auftreten. Die Anzahl an potenziell unerwünschten Wirkungen ist sehr gering. Wer mit einer kleinen Startdosis einsteigt, hat in der Regel nichts zu befürchten.

Wichtig: Bei bestehender Medikamenteneinnahme ist der Arzt zu befragen. Die positive Entwicklung und die Beliebtheit der CBD-Produkte haben dazu geführt, dass sich immer mehr Mediziner gut auskennen. CBD-Öle sind ihnen bekannt und sie können eine Empfehlung abgeben, ob das Produkt für den jeweiligen Patienten geeignet ist. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind sehr selten!

Kosten oder Wirkung? Nach welchen Kriterien den Testsieger auswählen?

Lieber billig oder wirksam? Diese Frage stellen sich viele Nutzer, dabei muss hier gar keine Entscheidung getroffen werden. Erfahrungen zeigen, dass vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen muss. Der individuelle Testsieger muss nicht zwingend teurer sein als alle anderen Produkte. Die Wirksamkeit, die individuelle Verträglichkeit und das persönliche Gefühl sind entscheidend. Bei uns gehörten die Artikel von CBD-Alive zu den beliebtesten Produkten, da es sich um ein hochwertige CBD-Öle in Bio-Qualität handelt.

Der Hersteller setzt auf natürlichen Anbau, frei von Herbiziden und Pestiziden. Dabei spielt das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Wer heute als Hersteller von CBD-Produkten nicht auf die Natur achtet, schneidet im Vergleich deutlich schlechter ab.

Darüber hinaus muss immer darauf geachtet werden, dass das gewählte CBD-Öl die gesetzlichen Vorgaben umsetzt. CBD-Alive zeichnet sich als Hersteller dadurch aus, dass alle Produkte GMP-zertifiziert sind.

Fazit: CBD vollbringt keine Wunder, wird aber positiv bewertet

Die Vorteile von CBD sind für zufriedene Nutzer klar erkenntlich. Hanf ist seit Jahrtausenden ein bewährter Bestandteil der Naturheilkunde und wird vor allem in der chinesischen und indischen Naturmedizin eingesetzt. Erst seit einigen Jahren rücken Cannabinoide stärker in den Fokus. Durch eine große Gruppe zufriedener Nutzer sind nun auch Forschende aufmerksam geworden. Ihnen geht es nicht darum, den CBD-Öl Testsieger zu küren, sondern die Wirkungsweise genau zu entschlüsseln.

Gemessen an CBD-Erfahrungen tausender Menschen lässt sich schon jetzt darauf schließen, dass die Zukunft interessant sein könnte. Wenn die offiziellen Forschungsergebnisse zur Anwendung bei Mensch und Tier veröffentlicht werden, wird die Beliebtheit von Bio-Hanf sicher noch einmal steigen.